Kursangebote
Demokratie leben

Partnerschaft für Demokratie Witten

Demokratie leben! Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen.

Mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ fördert das Familienministerium den Einsatz für Demokratie vor Ort durch lokale Partnerschaften für Demokratie.

Die vhs Witten | Wetter | Herdecke unterstützt als Koordinierungs- und Fachstelle die Stadt Witten bei der Umsetzung der Partnerschaft für Demokratie Witten im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, finanziert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Eine erste Förderphase begann im Januar 2015 und endete im Dezember 2019. Im Anschluss freuten sich alle Beteiligten über eine Entfristung des Bundesprogramms durch die Familienministerin für weitere fünf Jahre bis einschließlich 2024.

Die Partnerschaft für Demokratie Witten zielt darauf ab, Vielfalt, Toleranz und Demokratie als zentrale Werte der Gesellschaft zu festigen. Der Aufbau und die Pflege eines stabilen Netzwerks lokaler Akteure, die sich für die drei Kernziele Demokratie fördern, Vielfalt gestalten und Extremismus vorbeugen einsetzen, ist ein zentraler Bestandteil. Zahlreiche Wittener Bürgerinnen und Bürger beteiligen sich an der Förderung grundlegender Regeln eines friedlichen und demokratischen Zusammenlebens.

Unter anderem hilft dabei die Finanzierung von Einzelmaßnahmen von Vereinen oder Initiativen. Im Rahmen eines Aktionsfonds werden Teile der Bundesmittel an Gruppen weitergeleitet, die sich für die Programmziele einsetzen.

In der Partnerschaft für Demokratie Witten erfüllt die vhs in enger Kooperation mit der Stadt Witten die Aufgaben der Koordinierungs- und Fachstelle. Die Laufzeit des Bundesprogramms bis einschließlich 2024 macht alle Beteiligten zuversichtlich, dass es viele weitere sinnvolle Aktionen und Projekte für Vielfalt, Toleranz und Weltoffenheit in Witten geben wird.

Weitere Informationen unter:
www.pfd-witten.de

Kontakt:
Susanne Klönne
susanne.kloenne(at)vhs-wwh.de

Bitte beachten Sie:
Die Homepage der Partnerschaft für Demokratie ist aufgrund eines Cyberangriffs auf die Südwestfalen-IT (SIT) zurzeit nicht erreichbar.
Gerne informieren wir Sie telefonisch oder per E-Mail unter 02302 581 8680 oder susanne.kloenne(at)vhs-wwh.de

NRWeltoffen

Die nordrheinwestfälische Landesregierung unterstützt mit dem Programm NRWeltoffen Kreise und kreisfreie Städte in der Arbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus, um ein positives und respektvolles Miteinander unterschiedlichster Kulturen, Religionen und Weltanschauungen in Nordrhein-Westfalen zu fördern. 


In diesem Rahmen erarbeiteten die Volkshochschulen Ennepe-Ruhr-Süd, Hattingen und Witten | Wetter | Herdecke im Auftrag des Ennepe-Ruhr-Kreises ein Handlungskonzept gegen Rechtextremismus und Rassismus.


Unter Einbeziehung kommunaler und bürgerschaftlicher Akteure wurden in einem gemeinsamen Prozess lokale Strategien und Pläne entwickelt für ein umfassendes lokales Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus, passgenau für den EN-Kreis. 

Das Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus im Ennepe-Ruhr-Kreis wurde am 17.12.2018 vom Kreistag verabschiedet. Sie können das Handlungskonzept hier herunterladen.

Kontakt:
Susanne Klönne
susanne.kloenne(at)vhs-wwh.de

vhs Witten | Wetter | Herdecke

Holzkampstraße 7 | 58453 Witten
Tel: 02302 581 86 10
E-Mail: info@vhs-wwh.de

Öffnungszeiten

Anmeldung:
montags bis donnerstags: 08:30 bis 16:00 Uhr
freitags: 08:30 bis 15:00 Uhr

DAF-Büro (Zi. 403):
montags bis freitags: 9:00 bis 12:00 Uhr
mittwochs geschlossen