Qualifizierungen für Arbeitsuchende:

Die Qualifizierungen sind gem. AZAV zertifiziert und somit durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter und Versicherungsträger (Reha) förderbar.

Um Ihre persönlichen Voraussetzungen für eine Förderung abzuklären, wenden Sie sich bitte an die zuständige Agentur für Arbeit oder Ihr Jobcenter. Eine 100%-Förderung ist möglich.


Mütter in Arbeit (MiA)

Ein Projekt des Jobcenters EN mit der vhs Witten | Wetter | Herdecke und der QuaBeD gGmbH

Hier werden Mütter, die Anspruch auf Leistungen nach SGB II haben, dabei unterstützt, eine Arbeitsstelle zu finden.

Das sind die Inhalte der Qualifizierung:

• Individuelles Coaching/ Beratung und Qualifizierung
• Neue (Er-)Kenntnisse über Ihre Stärken
• Stärkung von Schlüsselqualifikationen und Förderung von sozial- und arbeitsmarktintegrativen Fähigkeiten
• Klärung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Entwicklung/Erweiterung beruflicher Perspektiven
• Persönliche und zeitgemäße Bewerbungsstrategien
• Intensive Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche
• Aktive Unterstützung bei der Vermittlung in den Arbeitsmarkt
• Stabilisierung der Beschäftigungsaufnahme
• Betriebliche Erprobung bei Firmen und Kooperationspartnern in Wachstumsmärkten
• Nachbetreuung bei Arbeits- oder Ausbildungsaufnahme

Während der einzelnen Qualifizierungsmodule kann eine Kinderbetreuung in Anspruch genommen werden.

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Martina Füth
Telefon: 02302 58186-75 
E-Mail: martina.fueth@vhs-wwh.de

Julia Gleichmann
Telefon: 02302 28246-34


Qualifizierung zur Tagespflegeperson

Der Bundestag beschloss im Jahr 2008 mit dem Kinderförderungsgesetz (KiföG) die gesetzliche Grundlage für den umfassenden Ausbau der Kleinkinderbetreuung. Das Gesetz sieht ab dem 1. August 2013 einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kinderbetreuungsstelle für alle Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres vor. Von den Betreuungsangeboten für die unter Dreijährigen sollen 30 Prozent durch die Kindertagespflege abgedeckt werden, also durch Tagesmütter bzw. Tagesväter. Die Kinderbetreuung soll zukünftig also aus zwei Bausteinen bestehen: den Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege.

Die Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke bietet seit Januar 2008 Schulungen zur Tagespflegeperson an. Diese können motivierten Frauen und Männern ermöglichen, eine verlässliche und fachgerechte Kinderbetreuung anzubieten und eine Pflegeerlaubnis durch das Jugendamt zu erhalten.

Die Fortbildung wird nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts (DJI) durchgeführt und umfasst 160 Stunden.

Nach bestandener Abschlussprüfung (Kolloquium) erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat des Bundesverbandes für Kindertagespflege „Qualifizierte Tagespflegeperson“.

Teilnahmevoraussetzungen:

• abgeschlossene Schulausbildung
• Erfahrungen im Umgang mit Kindern
• sehr gute deutsche Sprachkenntnisse
• Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
• eintragsfreies Führungszeugnis

Gefördert wird der Lehrgang durch den Europäischen Sozialfonds bzw. über Bildungsgutscheine und ist somit kostenfrei.

Der Lehrgang wird in Kooperation mit der QuaBeD gGmbH durchgeführt.

Termine: 24.10.2016 und Frühjahr 2017

Ihre Ansprechpartnerin:

Martina Füth
Telefon: 02302 58186-75
E-Mail: martina.fueth@vhs-wwh.de


Fach- und Klassenlehrer/in an Waldorf-Schulen

Die Weiterbildung hat das Ziel, Sie auf die Tätigkeit eines Lehrers/einer Lehrerin an einer Waldorfschule vorzubereiten. Besonders ist die Erweiterung der praktisch-pädagogischen Handlungskompetenz angestrebt. Bei Eignung kann eine 100%ige Vermittlung in Arbeit gewährleistet werden. www.wittenannen.de.

Zugangsvoraussetzungen:

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem unterrichtsrelevanten Schulfach. Unterrichtsfächer sind vorzugsweise:

Deutsch, Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Kunstgeschichte, Sport, Technologie, Rechtskunde. Gartenbau und Schneidern/Textiles Gestalten (bei entsprechender Berufsausbildung wie Meister).

Im Vorfeld wird ein persönliches Gespräch geführt, um Ihre Zugangsvoraussetzungen zu klären.

Vollzeit: montags – freitags
Ort: Waldorf-Institut, Annener Berg 15, 58454 Witten
Beginn: August/September 2016

Ihr Ansprechpartner:

Markus Wiebusch
Telefon: 02302 58186 36
E-Mail: markus.wiebusch@vhs-wwh.de

Der Lehrgang wird in Kooperation mit dem Institut für Waldorf-Pädagogik durchgeführt.


Betreuungskraft in Pflegeheimen

Die Sozial- und Gesundheitsbranche bietet ein sehr breites Spektrum an Berufsmöglichkeiten und Einsatzfeldern. Sie gilt als die Wachstumsbranche der Zukunft – auch für den Quereinstieg. Seit August 2008 gibt es die neue Richtlinie zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in Pflegeheimen nach § 87b Abs. 3 SGB XII. Ziel ist eine deutliche Verbesserung der Versorgungssituation für pflegebedürftige Menschen mit demenzbedingten Funktionsstörungen, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen.

Dauer: 3 Monate inkl. Praktikum
Teilzeit: montags – freitags 8:30 – 13:30 Uhr
30 UStd. pro Woche

Ihre Ansprechpartnerin:

Martina Füth
Telefon: 02302 58186 75
E-Mail: martina.fueth@vhs-wwh.de