Migration und Sprache

Berufsbezogene Sprachförderung

ESF-BAMF-Programm

Die Deutschkurse werden im Rahmen des ESF-BAMF-Programms vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge durchgeführt und durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Die berufsbezogene Deutschförderung ist ein Kursangebot für Personen mit Migrationshintergrund, die Arbeit suchen. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Die Kurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) organisiert. Nach dem Kurs sollen Sie sprachlich und fachlich so gut qualifiziert sein, dass Sie leichter eine Arbeitsstelle finden.

Qualifizierung/Ablauf

Der Kurs besteht aus folgenden Bereichen: 

  • Berufsbezogener Deutschunterricht,
  • Fachsprachlicher Unterricht (z. B. Berufskunde, EDV, Bewerbungstraining, Fachkunde wie Mathematik usw.)
  • Betriebsbesichtigungen
  • Praktikum 

Ein Kurs umfasst bis zu 730 Unterrichtsstunden und wird bei der vhs Witten | Wetter | Herdecke als Vollzeitkurs angeboten (Dauer ca. 6 Monate).

In einer Kompetenzfeststellung werden vor Beginn des ESF-BAMF-Sprachkurses die vorhandenen Kompetenzen und sprachlichen Fähigkeiten erfasst. 

Teilnahmevoraussetzungen 

  • Migrationshintergrund
  • Deutsch als Zweitsprache (Deutsch darf nicht Ihre Muttersprache sein)
  • Absolvierter Integrationskurs 

Das Programm richtet sich an Menschen mit Migrationshintergrund, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, und Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld II erhalten. Asylbewerber und Flüchtlinge können unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls am ESF-BAMF-Programm teilnehmen.

 

 

Berufsbezogene Deutschsprachförderung nach § 45a Aufenthaltsgesetz 

Gefördert durch:

Ziel der berufsbezogenen Deutschsprachförderung ist die Integration in den Arbeitsmarkt oder in weiterführende Bildungsmaßnahmen. Wenn Sie als Ausländerin oder Ausländer in Deutschland leben oder wenn Sie Unionsbürgerin oder Unionsbürger sind oder wenn Sie als Deutsche oder Deutscher mit Migrationshintergrund keine ausreichenden Deutschkenntnisse haben, um in den Arbeitsmarkt integriert zu werden, haben Sie grundsätzlich die Möglichkeit an der berufsbezogenen Deutschsprachförderung teilzunehmen. 

Berechtigung zur berufsbezogenen Deutschförderung

Die Berechtigung erfolgt durch Arbeitsagenturen oder Jobcenter. Sie können für die berufsbezogene Deutschsprachförderung berechtigt werden, wenn Sie:

  • ausbildungssuchend gemeldet sind,
  • arbeitsuchend oder arbeitslos gemeldet sind
  • oder sich in einer Aus- oder Weiterbildungsmaßnahme der Agentur für Arbeit/Jobcenter befinden

Integrationskurse 

Die vhs Witten | Wetter | Herdecke ist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zur Durchführung von Integrationskursen nach dem Zuwanderungsgesetz anerkannt.

Regelmäßig führen wir allgemeine Integrationskurse sowie spezielle Alphabetisierungskurse und Jugendintegrationskurse durch. 

Der Caritas-Verband Witten e. V. hat die Organisation und Vermittlung der Integrationskurse übernommen. Dort erfahren Sie auch, wo und wann der nächste Integrationskurs anfängt.

 

Kontakt: 

Caritas-Verband Witten e.V.
Marienplatz 2
58452 Witten

Frau Christine Henkel
Telefon: 02302 – 9109034
Email: migration(at)caritas-witten.de
www.caritas-witten.de


Basissprachkurse zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen


Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des europäischen Sozialfonds

Sprachliche Kompetenz ist wichtig für einen erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt. Aus diesem Grund fördert das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales Nordrhein-Westfalen Basissprachkurse zum Erwerb der deutschen Sprache. Die Kurse sind in das Modellprojekt Early Intervention NRW+ der Agentur für Arbeit Hagen eingebettet. Die Intensivkurse umfassen 300 Unterrichtsstunden. Das Ziel ist die Erreichung des Sprachniveau A1 (GER). In Anschluss kann eine Weiterleitung in weitere Sprach- und Schulungsangebote erfolgen. Zur Teilnahme sind Personen berechtigt, die zu Beginn des Basissprachkurses keinen Zugang zu den Sprachkursangeboten des Bundes haben.

Termine, Kursorte und weitere Informationen:

Moritz Schneider
Projektkoordination
Telefon: 02302 58 186 32
Email: moritz.schneider(at)vhs-wwh.de


Einbürgerungstest

Für die Einbürgerung benötigen Sie seit dem 1. September 2008 neben dem Nachweis Ihrer Sprachkenntnisse auch den bestandenen Einbürgerungstest. Wir bieten Ihnen diesen Test an.

Aus einem Fragenkatalog von 310 Fragen bekommen Sie 33 Fragen als Multiple Choice Test vorgelegt. Bestanden haben Sie, wenn Sie 17 Fragen richtig beantwortet haben. Die Teilnahme an dem Test kostet 25 Euro. Zur Vorbereitung können Sie einen Fragenkatalog unter www.bmi.bund.de bzw. www.bamf.de herunterladen.

Der Test findet im Seminarzentrum der vhs, Holzkampstr. 7, 58453 Witten, statt. Über das Ergebnis der Tests werden Sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge informiert. Zur Anmeldung und zur Prüfung müssen Sie gültige Ausweispapiere (Pass oder Personalausweis) mitbringen.

 

51004 Prüfung, Michaela Heinl
Witten, vhs Seminarzentrum
Donnerstag, 08.06.2017, 14:00 - 15:00 Uhr, 1 UStd.
Eine persönliche Anmeldung mit Pass ist bis zum 18.05.2017 möglich.
Prüfungsgebühr: 25,00 EUR

 

51005 Prüfung, Michaela Heinl
Witten, vhs Seminarzentrum
Donnerstag, 13.07.2017, 14:00 - 15:00 Uhr, 1 UStd.
Eine persönliche Anmeldung mit Pass ist bis zum 22.06.2017 möglich.
Prüfungsgebühr: 25,00 EUR

 

51006 Prüfung, Michaela Heinl
Witten, vhs Seminarzentrum
Donnerstag, 24.08.2017, 14:00 - 15:00 Uhr, 1 UStd.
Eine persönliche Anmeldung mit Pass ist bis zum 03.08.2017 möglich.
Prüfungsgebühr: 25,00 EUR

 

51007 Prüfung, Michaela Heinl
Witten, vhs Seminarzentrum
Donnerstag, 12.10.2017, 14:00 - 15:00 Uhr, 1 UStd.
Eine persönliche Anmeldung mit Pass ist bis zum 21.09.2017 möglich.
Prüfungsgebühr: 25,00 EUR

 

51008 Prüfung, Michaela Heinl
Witten, vhs Seminarzentrum
Donnerstag, 16.11.2017, 14:00 - 15:00 Uhr, 1 UStd.
Eine persönliche Anmeldung mit Pass ist bis zum 26.10.2017 möglich.
Prüfungsgebühr: 25,00 EUR

 

 

B1 Prüfung für das Zertifikat Deutsch

Bestätigt werden solide Grundkenntnisse der praktischen Alltagssprache sowie die Fähigkeit, einfache Geschäfts- und Privatbriefe zu schreiben und sich in normalen Gesprächssituationen zu behaupten. Das Zertifikat Deutsch (B1) ist erforderlich, um die für die Einbürgerung notwendigen Sprachkenntnisse nachzuweisen.

Die Prüfung besteht aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil. Die Prüfungen finden im Seminarzentrum der vhs, Holzkampstr. 7, 58453 Witten, statt.

Schriftliche Prüfung:

Leseverstehen, Sprachbausteine (Wortschatz und Grammatik),
Hörverstehen und schriftlicher Ausdruck (2,5 Std.).

 

Mündliche Prüfung:

In der Regel zusammen mit einer anderen Teilnehmerin oder einem anderen Teilnehmer (35 Min.).
Eine Ermäßigung ist nicht möglich. Nach Anmeldeschluss werden im Falle eines Rücktritts die entstandenen Kosten in Rechnung gestellt.

 

51011 Prüfung, Heidrun Oberste-Brink-Bockholt, Elke Pischke
Witten, vhs Seminarzentrum
Samstag, 26.08.2017, 10:00 - 15:00 Uhr, 6 UStd.
125,00 EUR, keine Ermäßigung

Eine Anmeldung für die Prüfung ist bis zum 14.07.2017 möglich. Eine Nachmeldung zur Prüfung ist auf Anfrage möglich.

 

51012 Prüfung, Heidrun Oberste-Brink-Bockholt, Elke Pischke
Witten, vhs Seminarzentrum
Samstag, 25.11.2017, 10:00 - 15:00 Uhr, 6 UStd.
125,00 EUR, keine Ermäßigung

Eine Anmeldung für die Prüfung ist bis zum 13.10.2017 möglich. Eine Nachmeldung zur Prüfung ist auf Anfrage möglich.

 

 

B2 Prüfung für das Zertifikat Deutsch

Mit dieser Prüfung weisen Sie allgemeine Deutschkenntnisse auf fortgeschrittenem Niveau nach und zeigen, dass Sie zu einer großen Zahl von Themen mündlich und schriftlich Stellung nehmen und komplexere Texte verstehen können. Viele Arbeitgeber verlangen den Nachweis von Deutschkenntnissen auf dem Sprachniveau B2. Auch für die meisten Berufsausbildungen ist das Zertifikat B2 Voraussetzung.
Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die Prüfung findet im Seminarzentrum der vhs, Holzkampstr. 7, 58453 Witten statt.

 

Schriftliche Prüfung:
Leseverstehen, Sprachbausteine (Wortschatz und Grammatik), Hörverstehen und schriftlicher Ausdruck (2 Stunden und 20 Minuten)

 

Mündliche Prüfung:
In der Regel zusammen mit einer anderen Teilnehmerin oder einem anderen Teilnehmer (35 Min.)

Die Prüfung kostet 155,00 EUR. Eine Ermäßigung ist nicht möglich. Nach Anmeldeschluss werden im Falle eines Rücktritts die entstandenen Kosten in Rechnung gestellt.

 

51013 Prüfung, Mechthild Jeannès, Heidrun Oberste-Brink-Bockholt
Witten, vhs Seminarzentrum
Samstag, 24.06.2017, 10:00 - 15:00 Uhr, 6 UStd.
155,00 EUR, keine Ermäßigung
Eine Anmeldung für die Prüfung ist bis zum 19.05.2017 möglich. Eine Nachmeldung zur Prüfung ist auf Anfrage möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Michaela Heinl
Fachbereichsleiterin Sprachen, DaF, DaZ

Telefon: 02302 58 186 33
Email: michaela.heinl(at)vhs-wwh.de